Bekenntnis und Aufgabe

Das Bekenntnis und die Aufgaben der Evangelischen freien Gemeinde Altenkirchen sind in der Gemeindeordnung festgehalten. Sie lauten wie folgt:
 
(1) Die Basis unseres Glaubens ist die Offenbarung Gottes in den Schriften des Alten- und Neuen Testamentes. Die ganze Heilige Schrift ist von Gott eingegeben, sie ist zuverlässig und maßgebend in allen Fragen des Glaubens und Lebens.
 
(2) Als Gemeinde glauben und bekennen wir:
 
die Einheit Gottes des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes,
die Erlösung des sündigen und verlorenen Menschen durch das stellvertretende Opfer des Mensch gewordenen Gottessohnes am Kreuz,
die Rechtfertigung des Sünders allein durch die Gnade Gottes aufgrund des Glaubens an Jesus Christus, der für uns gestorben und leibhaftig von den Toten auferstanden,
das Werk des Heiligen Geistes, welcher Bekehrung und Wiedergeburt des Menschen bewirkt, die im Gläubigen wohnt und ihn zur Heiligung befähigt,
die Erwartung der Wiederkunft Jesu zur Entrückung seiner Gemeinde, sowie zum Endgericht über die Lebenden und die Toten.
 
(3) Wir taufen Menschen aufgrund des persönlichen Bekenntnisses des Glaubens an den Herrn Jesus Christus (Mt. 20, 19-20).
 
(4) Wir feiern gemeinsam das „Mahl des Herrn“ so, wie Er es geboten hat (1. Kor. 11, 23ff.). Wir tun dies zu Seinem Gedächtnis  und im Bekenntnis der Gnade Gottes. Wir wollen Ihn dabei loben und anbeten.
 
(5) Unser Auftrag ist es:
 
Menschen für Jesus Christus zu gewinnen.
Mit unserem ganzen Leben Gott zu verherrlichen (Sein zum Lob Gottes (vgl. Eph. 1, 12).
Das geistliche Leben der Gläubigen zu fördern.
Mit unseren Gaben, Gott und den Menschen zu dienen.